Schnell war die Gästeliste gefüllt und die Warteliste lang, die Akteurin stand in den Startlöchern, aber als Corona wieder stärker wurde, bangten wir wieder einmal um unseren Veranstaltungsabend…

Doch wir haben Glück gehabt, wir durften unter Vorkehrung besonderer Maßnahmen dann doch an unserer Planung festhalten. 

Und so kam sie ins Kunst & Krümel, trank einen heißen Kakao und war bereit für ihr Publikum – die Lütte!  Die kleine Frau mit dem ganz großen Herzen, die manchmal so schnell redet, dass sie ihren eigenen Zeitplan überholt, um sich dann mit einem Blick zu ihrem Mann in der Geschwindigkeit wieder etwas drosseln zu lassen. Gelesen hat sie aus ihrer eigenen Autobiografie, aber auch aus Lacky´s Buch, weil er selbst das ja seit 2013 nicht mehr kann; erzählt hat sie aus Zeiten, die so weit weg und plötzlich für alle wieder ganz nah waren. Namen wie Nina und Eva-Maria Hagen, Uschi Brüning, Wolf Biermann, Manne Krug, Klaus Lenz – und andere mehr weckten viele Erinnerungen und führten zu etlichen „Ach ja-Momenten“ bei den Besuchern unseres Krümel-Cafés. Mit Spannung wurde aber auch erwartet, was auf der aufgebauten Leinwand passieren sollte und wenn Du das Publikum nicht schon in der ersten Minute gewonnen hättest, liebe Angelika, spätestens bei den von Ralf so zauberhaft zusammengestellten musikalischen Ausschnitten Deiner lebendigen, über 50jährigen Bühnenpräsenz hätte es alle erwischt… Es war erstaunlich, wie textsicher die Krümelbesucher sind, es wippte hier und schwang dort und beim Küsschenlied war es auch um den letzten noch geschehen. Die Lütte – was für eine kleine große Power-Frau…

Liebe Angelika, wir danken Dir und Deinem Ralf von ganzem Herzen für den zauberschönen Abend, für die Reise in die Vergangenheit, den Zwischenstopp in der Gegenwart und den Ausblick in die Zukunft, in der wir Dich jederzeit unbedingt und gern wieder bei uns begrüßen möchten. Wir schicken Dir von hier aus ein „dickes coronafreies Krümel-Küsschen“  und wünschen Dir noch viele, viele schöne Bühnenerfahrungen.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.